Historie von iELANA

Die Urspünge von iELANA reichen zurück bis ins Jahr 1998. In jenem Jahr stellte der Autor des Programms eine Windows-PC-Applikation fertig mit dem Namen elNet32, entwickelt mit Microsoft Visual C++ und der MFC-Bibliothek. Damals wurden noch Intel 80486 Prozessoren eingesetzt und die verfügbare Rechenleistung war für das Programm fast schon eine Zumutung. Das Programm erschien allerdings bisher nie auf dem Markt. Dennoch ist elNet32 der direkte Vorläufer von iELANA.

Im Jahr 2010 entschied sich der Autor für eine Portierung des Windows-Programms elNet32 auf Apple's iOS mit Xcode 3, kurz bevor Apple auf Xcode 4 umstellte. Das war auch noch die Zeit vor iOS 4.0 und die Dinge gestalteten sich schwierig was die Stabilität anging. Es konnte mit einigermaßen wenigen Änderungen der komplette Rechenkern und -algorithmus der Windows-Vorlage in C++ übernommen werden. Einige C++-Klassen aus der MFC-Bibliothek konnten nicht aus dem Programmdesign entfernt werden und wurden daher in C++ mit Unterstützung der STL-Bibliothek re-implementiert. Die GUI wurde in Objective-C vollständig neu entworfen um der Konformität der Apple-Style-Guideline zu entsprechen. Schnittstellen zwischen dem reinen C++-Code und dem Objective-C-Code wurden in Objective-C++ ergänzt.

Da die Stabilität zu wünschen übrig ließ und das neue Programm wegen Speicherzugriffsproblemen ständig abstürzte wurde das Projekt zunächst eingestellt.

Im Herbst 2012 griff der Autor das Projekt erneut auf und konvertierte alle Quellen auf die wesentlich neuere Xcode 4.5 Umgebung. Mit einer Einschränkung der kleinsten lauffähigen iOS-Version von 5.0 wurde in diesem Zuge die GUI auf die Verwendung von Storyboards modernisiert und der komplette Code auf ARC (automatic reference control) umgestellt. Die Stabilität war nun gegeben und die Rechenzeit auf modernen iOS-Geräten ist sehr gering.

Im Winter 2012 kam noch die Ergänzung zur Verwendung von Apple iCloud hinzu da die ursprüngliche Idee, die Nutzerdaten in iELANA per Webserver von einem iOS-Gerät zu sichern bei Apple wohl kaum Anklang gefunden hätte.

Als Fazit ist festzuhalten: der interne Rechenalgorithmus und Programmlogik wurde lange und ausgiebig getestet und sie funktioniert heute immer noch!


Copyright © 2015,2016 by Konran Udo Gerber

@!A Version @!V (@!T) vom
@!B
iOS SDK: @!L // Geräte-iOS: @!D
läuft mit @!C-Bit Code
CPU-Typ: @!U

Letzte Änderung: 18.05.2015 1:39