$iPad{iELANA - } iELANA - Schaltungsbearbeitung

Mit der Ansicht Schaltungsbearbeitung stellen Sie die aktuell zu berechnende Schaltung zusammen. Die Liste die Sie in dieser Ansicht aufbauen ist sozusagen das Rezept für die Schaltung. Die einzelnen Bausteine dieses Rezepts bestehen aus Makros. Viele der Makros werden Ihnen als elektronische Bauelemente bekannt vorkommen. Einige andere Makros sind Pseudokommandos die den Verlauf der Interpretation eines „wandernden“ Zweipols vom Schaltungseingang bis zu dessen Ausgang steuern.

iELANA baut zu Beginn eines Berechnungsdurchlaufs einen Stapel für die aktuelle Zweipolberechnung auf. Dieser Stapel enthält von einem Makro der Liste bis zum jeweils nächsten das Zwischenergebnis das wiederum durch einen Zweipol repräsentiert wird. Eine Grundbedingung für den korrekten Syntax des Aufbaus einer Makroliste ist, dass am Ausgangspunkt der Schaltung der das Ergebnis liefert der Berechnungsstapel geleert wird. Dies geschieht durch das Makro END.

Zusätzlich gibt es Makros die direkt den Berechnungsstapel manipulieren. Das sind die Befehle Store, Seriell, Parallel, Exchange und Feedback. Damit können Sie einzelne Baugruppen aus „echten“ Bauelementen aufbauen, mit Store in einen Zwischenstapel speichern, eine neue Baugruppe aufbauen (deren interner Zweipol leer beginnt) und dann mit Seriell bzw. Parallel mit dem Zwischenergebnis zusammen schalten. Der Aufruf von Seriell oder Parallel löscht den temporären Zwischenstapel.

Eine weitere Form von Baugruppen bieten die Befehle Memory n, ADDpar n und ADDser n. Mit dem Index n wird auf bis zu zehn direkt addressierbare Zwischenspeicher zugegriffen. Hauptmerkmal dieser Befehle ist es, dass sie nicht stapelorientiert arbeiten.
Beispiel: Memory 0 speichert in den ersten Direktspeicher das aktuelle Zwischenergebnis vom obersten Berechnungsstapel ohne dabei den Stapel selbst zu verändern oder zu löschen. An einer späteren Stelle der Makroliste schalten Sie mit ADDpar 0 das gespeicherte Ergebnis zu dem bis dahin weiter berechneten Zweipol parallel hinzu. Auf den Inhalt von Memory 0 können Sie beliebig oft zugreifen, d.h. der Speicher wird nach dem Abruf nicht gelöscht. Sie können also an weiteren Stellen der Schaltung den selben Inhalt von Memory 0 mit ADDpar 0 oder auch ADDser 0 weiter verwenden.

Weitere Informationen zu den Makros entnehmen Sie bitte der Beschreibung zur Detailansicht. Sehen Sie sich bitte auch die mitgelieferten Beispiele an für die Anwendungsmöglichkeiten der Baugruppenbefehle.

Diese Ansicht Schaltungsbearbeitung dient in erster Linie zur (Re-)Organisation der Schaltung. Sie können hier einzelne Bauteile löschen oder verschieben. Das Hinzufügen einzelner Bauteile leiten Sie mit dem „+“-Zeichen ein, jedoch wird dabei genauso wie beim Ändern eines Bauteils die Detailansicht geöffnet.

Über die Toolbar stehen Ihnen die folgenden Funktionen zur Verfügung:


Copyright © 2015,2016 by Konran Udo Gerber

@!A Version @!V (@!T) vom
@!B
iOS SDK: @!L // Geräte-iOS: @!D
läuft mit @!C-Bit Code
CPU-Typ: @!U

Letzte Änderung: 02.02.2015 02:56